Meldungen

Newsletter abonnieren

RZ-2-Anz-Vortrag-11418-90x70-4c-0318.jpg
Dr. Harald Schacke
Dr. Harald Schwacke

Der DRK Ortsverein Haßloch-Meckenheim e.V. lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu dem Fachvortrag „Schlaganfall“ - Vorbeugen – Erkennen – Behandeln
am Mittwoch, den 11. April 2018 ab 19 Uhr im DRK-Haus, Rot-Kreuzstr. 9, 67454 Haßloch/Pfalz ein.

Dr. Harald Schwacke, Chefarzt im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus in Speyer und Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie weist in seinem Vortrag die Möglichkeiten der Vorbeugung, wenn es passiert auf das Erkennen und aktuelle Ansätze der Behandlung hin. Der Eintritt ist frei.

Der Schlaganfall ist in westlichen Industrieländern die dritthäufigste Todesursache. Allein in Deutschland erleiden ihn jährlich rund 270.000 Menschen. Rund 40 Prozent der Betroffenen sterben innerhalb des ersten Jahres nach dem Schlaganfall; wer überlebt, ist oft dauerhaft behindert.

Doch wer schnell genug in eine spezialisierte Klinik kommt, hat heute viel bessere Chancen wieder gesund zu werden als früher. Und auch in der Nachsorge gibt es vielversprechende neue Ansätze.

Der
Der "Blaue Klaus" fährt in Bad Kreuznach.

Das DRK Haßloch-Meckenheim lädt seine Mitglieder und Freunde zu einer Tagesfahrt nach Bad Kreuznach ein.

Am Mittwoch, den 18. April erfolgt die Abfahrt mit dem Bus um 7.30 Uhr vom Pfalzplatz in Haßloch nach Bad Kreuznach. Einer Führung und einem Imbiss in der Blutspendezentrale schließt sich eine Stadtrundfahrt mit dem Crucenia-Express "Blauen Klaus" (ein Bad Kreuznacher Original) an. Der Abschluss findet in einer Straußwirtschaft in Gundheim statt. Die Rückkehr ist gegen 19 Uhr geplant. "Es wird ein interessantr Tag" so die Blutspendebeaufttragte Regina Müller.

Für Mitglieder und Blutspender des DRK betragen die Kosten 15 € pro Person, für (noch) Nicht-Mitglieder und Gäste 25 €.

Anmeldeunterlagen und weitere Infos erhalten Sie über die Geschäftsstelle des DRK Haßloch-Meckenheim, Am Rathausplatz 2a, Haßloch, Tel: 06324/2060 oder per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kontaktformular

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

20180303_DSC_0009_1024.jpg

Das DRK Haßloch-Meckenheim bedankt sich bei 199 Blutspenderinnen und Blutspendern, darunter 19 Erstspendern sehr herzlich „ so die Blutspendebeauftragte des Ortsverein Regina Müller. „Wir sind stolz auf diese hohe Zahl der Spender, die trotz Grippe- und Erkältungswelle, den Weg in die Ernst-Reuter-Schule gefunden haben“ so Müller weiter.

Der nächste Blutspendetermin in Haßloch findet am 15. Juni ab 16.30 Uhr in der Ernst-Reuter-Schule statt.

Weiterlesen

Alternativlos: Leben retten bleibt wichtig und richtig!

Am 23. Februar 2108 ruft das rote Kreuz in Haßloch zur Blutspende auf. 
20180209 aufruf blutspende feb2018 240

Viele Krebspatienten, Unfallopfer und andere schwer Erkrankte können überleben, weil Bluttransfusionen für sie bereitstehen. Das funktioniert jedoch nur, wenn genug Menschen Blut spenden. Menschliches Blut mit seinen heilsamen Wirkungen lässt sich nach wie vor nicht künstlich herstellen. Eine Blutspende bleibt alternativlos.

Weiterlesen