DRK Hassloch-Meckenheim: Rotes Kreuz ruft zur Blutspende auf

Newsletter abonnieren

Leben retten bleibt richtig und wichtig - kleines Geschenk: "Zappzarapp-Zecken-und-Hilfe-Set"

Hassloch. Das Rote Kreuz ruft in Hassloch-Meckenheim zur Blutspende in der Ernst-Reuter-Schule in Hassloch auf: am 15. Juni 2018, von 16:30 bis 20:30 Uhr.

Viele Krebspatienten, Unfallopfer und andere schwer Erkrankte können überleben, weil Bluttransfusionen für sie bereitstehen. Ohne Blutspenden wäre das unmöglich.

Ganz klar: Eine Blutspende beim Roten Kreuz kann Leben retten. Aber es gibt auch ungebetene Blutsauger. Zecken zum Beispiel. Für einen optimalen Schutz in der Outdoor-Saison schenkt der DRK-Blutspendedienst jedem Besucher eines Blutspendetermins in diesem Quartal ein „Zappzarapp-Zecken-und-Hilfe-Set“. Damit haben Wanderer und Radfahrer alles dabei, was zur Behandlung kleiner Verletzungen unterwegs notwendig ist.

Was passiert bei einer Blutspende?
Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen.

Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe.

Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf  bis zehn Minuten. Danach bleibt man  noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Zum angenehmen Abschluss der guten Tat lädt das Rote Kreuz zu einem leckeren Imbiss ein.